Aktuelle Ausschreibungen

Förderschwerpunkt ‚Onkologische Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund‘ der Deutschen Krebshilfe

 

Die Deutsche Krebshilfe möchte zur Gesamtproblematik und offenen Fragen der gesundheitlichen Herausforderungen für Menschen mit Migrationshintergrund einen Beitrag leisten und hat die Einrichtung eines Förderungsschwerpunktprogrammes 'Onkologische Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund' beschlossen. Das Programm ist mit 3 Mio. € budgetiert.

Ziel der Ausschreibung ist es (1) relevante neue epidemiologische Erkenntnisse über die onkologische Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund zu erhalten, (2) Barrieren in den Versorgungsstrukturen des deutschen Gesundheitssystems zu identifizieren sowie (3) Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten, um Barrieren in den Versorgungsstrukturen abzubauen und um Menschen mit Migrationshintergrund künftig entsprechende Gesundheitsinformationen bereitzustellen sowie deren Gesundheitskompetenz zu stärken.

Antragsfristen:
Absichtserklärungen sind bis zum 24. Januar 2022, 13 Uhr einzureichen.
Kurzanträge müssen bis zum 14. Februar 2022, 13 Uhr vorliegen.

 

Weitere Informationen

Ausschreibung zum Publikationspreis im Forschungsbereich Demenz der Hans und Ilse Breuer-Stiftung

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung schreibt für Nachwuchsforscher (Doktorand oder Post-Doktorand) zum zweiten Mal einen Sonderpreis für herausragende Publikationen im Forschungsbereich Demenz aus.

Bei der erneuten Ausschreibung ist der Preis für die beste Publikation mit 5.000 Euro für die private Verwendung des Preisträgers dotiert. Der Zweitplatzierte erhält 4.000 Euro, der Drittplatzierte 3.000 Euro, der Viertplatzierte 2.000 Euro und der Fünftplatzierte 1.000 Euro. Bewerben können sich Wissenschaftler, die in einem Forschungsteam an einem der zehn Standorte des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) tätig sind. Der Lions Club Eschenheimer Turm e.V., Frankfurt, unterstützt das Projekt großzügig mit 10.000 Euro.

Berücksichtigt werden Originalarbeiten in Form von Aufsätzen (Paper), deren Online- oder Printerscheinungsdatum nachweislich im Zeitraum zwischen 1. Juli 2020 und 31.Dezember 2021 liegt.

Die Bewerbungspublikation ist als pdf und mit einer Einverständniserklärung zum Datenschutz (Muster auf der Website) bis zum 31. Januar 2022 an info@breuerstiftung.de einzureichen.

 

Weitere Informationen

Deutscher Krebspreis 2022

Die Deutsche Krebsgesellschaft und deren Stiftung, die Deutsche Krebsstiftung, haben den Deutschen Krebspreis 2022 ausgeschrieben.

Der Deutsche Krebspreis wird in drei Kategorien vergeben und ist jeweils mit 7.500 Euro dotiert. Die Kategorien sind:

  • experimentelle onkologische Grundlagenforschung (experimenteller Teil),
  • Tumordiagnostik und -behandlung (klinischer Teil),
  • Transfer experimenteller Grundlagenforschungsergebnisse in den klinischen Bereich (translationaler Teil).

Wer darf nominieren?

Vorschläge für potenzielle Preisträger*innen können nur von Mitgliedern der Deutschen Krebsgesellschaft eingereicht werden. Die Vorschläge müssen begründet sein. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Nominierte müssen nicht Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft sein.

Wer darf und sollte nominiert werden?

Der Deutsche Krebspreis ehrt Persönlichkeiten, deren Arbeit durch herausragende wissenschaftliche Qualität und Originalität sowie richtungweisende Innovationen in der Onkologie überzeugt. Diese Leistungen sind durch mehrere bedeutende Beiträge zur Erforschung der Entstehung, der Diagnose oder der Therapie von Krebserkrankungen in einem bestimmten Forschungsgebiet zu begründen. Nominierte für den Deutschen Krebspreis müssen nicht Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft sein.

Es gibt keine Altersbegrenzung. Der Deutsche Krebspreis will zu herausragenden wissenschaftlichen Leistungen motivieren und fördert daher junge Wissenschaftler*innen und Forscher*innen. Die wissenschaftlichen Leistungen müssen im Wesentlichen im deutschsprachigen Raum erbracht worden sein und einen aktuellen Bezug aufweisen.

Einreichungsfrist: 31.01.2022 (ausschließlich per Post)

 

Weitere Informationen